KATHOLISCHE

ÖSTERREICHISCHE

STUDENTENVERBINDUNG

ÜBER UNS

  • DER ANFANG

     

    Als Mittelschülerverbindung ist die katholische österreichische Studentenverbindung Vindobona II  seit ihrer Gründung am 19.9.1928 eine Vereinigung, die sich vorwiegend an Schüler der Oberstufe und junge Studenten richtet. Mitglied werden kann jeder männliche Katholik, der eine Oberstufe besucht und die Matura anstrebt oder die Matura bereits absolviert hat.

     

    In farbstudentischer Tradition tragen die Mitglieder der Vindobona II ein rot-gold-rotes Burschenband mit grünem Vorstoß. Das Fuchsenband ist gold-rot. Die Deckel der Vindobona II sind dunkelolivgrün.

     

    Als katholische Organisation lehnen wir jede Form des bewaffneten Zweikampfes ab. Es ist den Mitgliedern der Vindobona II daher nicht gestattet, die Mensur zu fechten. Als österreichische Verbindung steht uns jeder Nationalismus und Extremismus fern.

     

    Anders als bei anderen Vereinen liegen bei Vindobona II die Vorstandsfunktionen sowie die meisten Organisationstätigkeiten in den Händen der Jungen, den so genannten „Aktiven“. So gibt die Verbindung jungen Menschen die Möglichkeit, in geschützter Umgebung Verantwortung zu übernehmen, Organisieren zu lernen und sich an den eigenen Erfolgen zu erfreuen.

     

  • MKV - UNSER DACHVERBAND

     

    Nach dem Eintritt bei Vindobona II absolviert jedes Neumitglied eine Probezeit (Fuchsenzeit), in dem es die Verbindung und die Verbindung ihn kennenlernen kann. Entscheidet sich das Neumitglied, dabei zu bleiben, wird es nach ein bis zwei Jahren mit der feierlichen Burschung als Vollmitglied aufgenommen. In den folgenden Jahren übernimmt das Mitglied als „Aktiver“ Vorstandspositionen und Funktionen in der Verbindung. Nach einigen Jahren – häufig nach absolviertem Studium – wird das Mitglied „philistriert“, bleibt der Verbindung jedoch sein Leben lang angehörig und verbunden.

     

    Eines der Hauptanliegen von Vindobona II ist es, ihre Mitglieder über die Generationen hinweg in Freundschaft zu verbinden. So ist es selbstverständlich, dass alle ihre Mitglieder untereinander das „Du“ pflegen. Hier treffen Schüler auf Richter, Studenten auf Politiker und Praktikanten auf Vorstandsvorsitzende. Durch diese Fülle an Lebens- und Berufserfahrung kann jeder junge Mensch profitieren.

     

  • HEUTE

     

     

    Vindobona II ist Teil des Mittelschülerkartellverbandes (MKV). Diesem gehören österreichweit über 160 Verbindungen mit insgesamt knapp 20.000 Mitgliedern an, was den MKV zur größten Schülerorganisation Österreichs macht. Der MKV ist wiederum Teil des Europäischen Kartellverbandes (EKV), der europaweit über 120.000 Mitglieder in rund 660 Verbindungen in 15 Ländern umfasst.

     

    Seit ihrer Gründung nimmt Vindobona II ausschließlich Männer auf. Es ist uns jedoch ein großes Anliegen, dass wir jede Form der Benachteiligung von Frauen – auch im farbstudentischen Bereich – aufs Schärfste ablehnen. Aus diesem Grund unterstützen wir weibliche Studentenverbindungen und pflegen enge Zusammenarbeit mit der Mädchenverbindung K.Ö.St.V. Vindobona nova, mit der wir uns unsere Bude am Rooseveltplatz 8 in Wien teilen und mit denen wir viele Veranstaltungen gemeinsam begehen.

     

PROGRAMM

Bevorstehende Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen sind, wenn nicht anders angegeben, in unseren Räumlichkeiten.

Bei allen Events sind Gäste und Interessierte gerne gesehen und willlkommen. Mit "Intern" gekennzeichnete  Veranstaltungen sind jedoch nur für Mitglieder der Vindobona II vorgesehen.

loading...

AKTUELLES

DAS BAND - UNSER MAGAZIN

FACEBOOK-FEED

DOWNLOAD

REDAKTION

 

Die aktuellste Ausgabe unserer VerbinDungszeitschrift gibt es hier als Magazin:

 

Wir freuen uns über jedes Feedback. Schreib uns einfach!

 

W

 

KONTAKT

Submitting Form...

There was an error with your submission. Please try again.

Vielen Dank! Wir melden uns schnellstmöglich bei Dir.

 

Wer zu uns kommen möchte, den erwartet eine etwa zwölfmonatige Probezeit als Fuchs. Hier eröffnet sich die Möglichkeit, die Verbindung mit allem Für und Wider kennen zu lernen. Nach dieser Zeit fällt die Entscheidung über offizielle Vollaufnahme.